Mehr Raum für die Schönheit

Der Kosmetik-Salon "Beauty Professional" wurde deutlich vergrößert

Wien. Bisher galt in Wilma Stelzhammers 2001 gegründetem Kosmetik-Salon "Beauty Professional" die Devise: klein, aber fein. Trotz der sehr übersichtlichen Dimension der Räumlichkeit zählte der Salon in der Lerchenfelderstraße aber immer schon zu den ganz großen Schönheits-Tempeln der Stadt, denn Inhaberin Wilma Stelzhammer zählt zu den führenden Kosmetikerinnen und Visagistinnen Österreichs.

Ihr Spezialgebiet ist Anti-Aging. Sie ist seit über zehn Jahren Mitglied der Schweizer Gesellschaft für medizinische Kosmetik, hat eine Schminktechnik entwickelt, mit der sich das Ergebnis von Operationen vorab simulieren lässt, ein Standardwerk zum Thema "Visagistik" geschrieben und ist in der Nachwuchsschulung aktiv. Durch die mehr als 20jährige Zusammenarbeit mit Ärzten und Wissenschaftern ist sie hinsichtlich neuer Methoden und Geräte immer up to date. "Neuheiten prüfe ich immer sehr genau; erst wenn ich von deren Wirkung überzeugt bin, setze ich sie im Salon ein", sagt sie.

Das Repertoire von Stelzhammer und ihrem Team umfasst von klassischen Beautybehandlungen über Meso- und Wärmelifting, IPL-Behandlung zur dauerhaften Entfernung von Haaren, Hautrötungen und Pigmentstörungen bis zu 3D-Permanent-Make-up, Wimpernverlängerung und Image-Coaching alles, was schöner, optisch jünger (und auch glücklicher) macht. Entsprechend groß war daher das Interesse schönheitsbewusster Damen - der Salon ist immer restlos ausgebucht. "Einerseits ist das natürlich schön; schade fand ich aber immer, dass ich kaum neue Kundinnen aufnehmen konnte, weil wir nur wenige Behandlungsplätze hatten. Als die Geschäftsräume nebenan frei wurden, habe ich die Gelegenheit ergriffen, um mehr Platz zu schaffen", erzählt die renommierte Beauty-Expertin.

Dabei hat sie sich von ihren Reisen inspirieren lassen und mit viel Sinn für Ästhetik und Stil Elemente aus exotischen Kulturen, Hollywood-Flair und den Charme eines Wiener Palais zu einem stimmigen Ganzen vereint. Viel wichtiger ist aber, dass die Chancen auf einen Behandlungstermin hier etwas gestiegen sind.

Quelle: medianet / Britta Biron
© 2016 BEAUTY PROFESSIONAL, alle Rechte vorbehalten